Wissensaggregator Mittelalter und Frühe Neuzeit Version: Beta

Strukturierung, Standardisierung und Bereitstellung von Forschungsdaten aus Sach- und Schriftquellen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

Die Erzbistümer und Bistümer des Alten Reiches (nach Erwin Gatz)
Bistum Ermland
ecclesia Warmiensis (la); Warmiensis diocesis (la); Warm. dioc. (la); Bishopric of Warmia (en); Diocèse de Ermeland (fr); Bisdom Ermland (nl)
Seit 1992 Erzbistum.
Bischofssitz
Braunsberg (Braniewo)
Nach der Zerstörung Braunsbergs in den Preußenaufständen wurde das Domkapitel 1284 nach Frauenburg verlegt, die bischöfliche Residenz blieb in Braunsberg.
Gründung
1243
Aufhebung
keine
Kirchenprovinz
Riga (bis 1566, dann exemt)
Externe Identifier
Empfohlene Zitierweise:
"Bistum Ermland" in: WIAG, https://wiag-vocab.adw-goe.de/id/WIAG-Inst-DIOCGatz-087-001 (Abgerufen: 05.12.2021).